August Everding

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Theaterintendant und Regisseur; * 31. Oktober 1928 in Bottrop, † 26. Januar 1999 in München

    Everding kam 1955 an die Münchner Kammerspiele, zunächst wurde er als Regisseur eingesetzt, dann als Oberspielleiter, Schauspieldirektor und schon 1963 (im Alter von 34 Jahren) war er Intendant. 1977 übernahm er die Leitung der Bayerischen Staatsoper, 1982 folgte seine Berufung zum Generalintendanten. Ab 1993 war er Staatsintendant und Präsident der Bayerischen Theaterakademie.

    Inszenierungen: "Der Regenmacher", "Die Affäre Dreyfus", "Blick zurück im Zorn", "Herr Puntila und sein Knecht Matti", "La Traviata", "Prometheus", "Der fliegende Holländer" u.a.

    KALENDERBLATT - 19. Juni

    1867 Der von dem französischen Kaiser Napoleon III. inthronisierte habsburgerische Kaiser Maximilian von Mexiko wird nach dem Abzug der französischen Truppen zum Tode verurteilt und hingerichtet.
    1965 Der algerische Staatspräsident Ahmed Ben Bella wird vom Revolutionsrat gestürzt und bis zum Jahr 1979 unter Hausarrest gestellt.
    1979 Am Rhein spielt sich eine der größten Umweltkatastrophen ab: Durch Vergiftung des Wassers stirbt praktisch der ganze Fischbestand. Als Ursache wird vermutet, dass ein Schiff tödliches Insektenvernichtungsmittel verloren hat.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!