August Bebel

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 22. Februar 1840 in Köln-Deutz, † 13. August 1913 in Passugg (Schweiz)

    Datei:Bebel a.jpg
    August Bebel, Porträt

    1861 schloss sich Bebel der deutschen Arbeiterbewegung an, wurde 1867 Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Arbeiterbildungsvereine und gründete im gleichen Jahre zusammen mit Wilhelm Liebknecht die Sächsische Volkspartei, für die er in den Reichstag einzog. 1869 kam es, nicht zuletzt dank Bebels und Liebknechts Initiative, zur Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP), deren Vorsitzender Bebel bald wurde.

    Im beginnenden Kampf des Reichskanzlers Otto von Bismarck gegen die Sozialisten wurde Bebel starken Repressalien ausgesetzt und mehrfach verurteilt (Sozialistengesetz). Der Aufstieg der Sozialdemokraten ließ sich dennoch nicht verhindern, und Bebel konnte in den neunziger Jahren die Partei zu einer zentralorganisierten Massenbewegung ausbauen. Zwischen den beiden Flügeln der Partei, den Revisionisten Bernsteins und den radikalen Marxisten, hielt er eine gemäßigte Linie und wurde damit Vater des Reformkurses der SPD, deren Erfurter Programm er 1891 maßgeblich mitgestaltete.

    Sehr wirksam waren auch seine zahlreichen Schriften, von denen zu nennen sind: "Unsere Ziele" (1870), "Die Frau und der Sozialismus" (1883), "Aus meinem Leben" (1910-14).


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. April

    1521 Kaiser Karl V. verhängt über Martin Luther die Reichsacht.
    1941 Bertolt Brechts "Mutter Courage" wird im Schauspielhaus Zürich uraufgeführt. Die von Helene Weigel verkörperte Protagonistin verliert im Dreißigjährigen Krieg alle ihre Kinder. Brecht will mit seinem Stück die Verzahnung von Kapitalismus und Krieg zeigen.
    1977 Zum Entsetzen seiner Fans wechselt Franz Beckenbauer in den amerikanischen Fußballverein Cosmos. Der Dreijahresvertrag ist auf ca. sieben Millionen DM festgesetzt.