Augenkrankheiten

    Aus WISSEN-digital.de

    sind entweder angeboren oder erworben.

    Die angeborenen Augenkrankheiten sind entweder vererbte Leiden oder Hemmungsmissbildungen (z.B. Spaltbildungen der Iris, Netz- und Aderhaut sowie angeborenes Ochsenauge), auch durch Infektion vor der Geburt hervorgerufen (z.B. Syphilis, Toxoplasmose, Röteln).

    Die erworbenen Augenkrankheiten sind entweder durch Entzündungen, Verletzungen, Geschwülste, Ernährungsstörungen, Vergiftungen oder degenerative Prozesse, besonders im Alter, entstanden oder sie treten als Folge von Allgemeinkrankheiten (z.B. Zuckerkrankheit, Nierenerkrankungen, Rheumatismus) oder neurologischen Erkrankungen auf. Es können auch Prozesse in der Umgebung auf das Auge übergreifen (Geschwülste, Entzündungen der Augenhöhle). Bei Erkrankungen des Auges selbst können Komplikationen auftreten, wie Netzhautablösungen bei Verletzungen oder bei Kurzsichtigkeit, oder Grüner Star bei Abflussbehinderung des Kammerwassers.

    Siehe auch Gefäßhautkrankheiten des Auges.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!