Außersinnliche Wahrnehmung

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: ASW;

    Der Begriff wurde von dem deutsch-mexikanischen Arzt G. Pagenstecher 1924 geprägt. Er bezeichnet Wahrnehmung und Wahrnehmungsformen, die jenseits derjenigen liegen, die mit den bekannten Sinnesorganen aufgenommen werden können. Diese Formen schließen die Telepathie, die Hellseherei und die Praekognition mit ein. Der Begriff beschreibt telepathische und ähnliche Phänomene, bei denen es zu anschaulichen Eindrücken eines Mediums kommt. Sie sind Gegenstand der Untersuchungen und Forschungen der Parapsychologie. Der Amerikaner J.B. Rhine war einer der ersten Parapsychologen, die auf diesem Gebiet experimentell zu forschen begannen.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.