Außenwirtschaftsrecht

    Aus WISSEN-digital.de

    Das Außenwirtschaftsrecht ist das Recht, welches die wirtschaftlichen Beziehungen einer nationalen Wirtschaftseinheit zur übrigen Welt behandelt.

    Diese Beziehungen werden vor allem vom Außenwirtschaftsgesetz geregelt. Es enthält z.B. Vorschriften über Beschränkungen, Genehmigungen, Warenverkehr, Dienstleistungs- und Kapitalverkehr, Verkehr mit Gold, Straf-, Bußgeld- und Überwachungsvorschriften.

    Mit dem Außenwirtschaftsgesetz trat die Außenwirtschaftsverordnung in Kraft. Sie enthält u.a. Ausführungsbestimmungen sowie eine Ausfuhrliste.

    KALENDERBLATT - 30. November

    1936 Die Hitlerjugend, Jugendorganisation der NSDAP, wird gesetzlich verankert. Die Mitgliedschaft ist für alle 10- bis 18-Jährigen Pflicht.
    1939 Der finnisch-sowjetische Winterkrieg bricht aus.
    1948 Berlin wird mit der Absetzung des bisherigen Magistrats im Sowjetsektor durch die SED endgültig in Ost und West gespalten.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!