Außenwirtschaftsrecht

    Aus WISSEN-digital.de

    Das Außenwirtschaftsrecht ist das Recht, welches die wirtschaftlichen Beziehungen einer nationalen Wirtschaftseinheit zur übrigen Welt behandelt.

    Diese Beziehungen werden vor allem vom Außenwirtschaftsgesetz geregelt. Es enthält z.B. Vorschriften über Beschränkungen, Genehmigungen, Warenverkehr, Dienstleistungs- und Kapitalverkehr, Verkehr mit Gold, Straf-, Bußgeld- und Überwachungsvorschriften.

    Mit dem Außenwirtschaftsgesetz trat die Außenwirtschaftsverordnung in Kraft. Sie enthält u.a. Ausführungsbestimmungen sowie eine Ausfuhrliste.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.