Atomistik

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch: atomon, "das Unzerschneidbare") auch: Atomismus;

    naturphilosophische Lehre, die den Aufbau der Welt auf Atome, unteilbare, kleinste Elemente, zurückführt. Das gesamte Naturgeschehen, die Materie, sogar die Seele des Menschen besteht nach Auffassung der Atomisten aus Atomen und ist deswegen durch die atomaren Eigenschaften beschreibbar. Die bedeutendsten Atomisten waren Leukipp und sein Schüler Demokrit, die im 5. vorchristlichen Jh. erstmals ihre atomistische Naturphilosophie formulierten.

    KALENDERBLATT - 28. Oktober

    1893 Uraufführung der "Pathétique" von Peter Tschaikowski in St. Petersburg.
    1928 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. brüskiert die britische Öffentlichkeit durch seine taktlosen Äußerungen in einem im "Daily Telegraph" erschienenen Interview.
    1958 Kardinal Angelo Giuseppe Roncalli, Patriarch von Venedig, wird als Nachfolger von Pius XII. zum neuen Papst gewählt. Er nimmt den Namen Johannes XXIII. an.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!