Asset Backed Security

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. ABS;

    Finanztitel, die durch einen Pool aus Finanzforderungen (Assets) gedeckt (backed) werden. Durch die Verbriefung (Securitization) werden illiquide, nicht handelbare Vermögenspositionen in liquide, marktgängige Wertpapiere umgewandelt. Auf diesem Wege wird eine Weitergabe von Kreditrisiken ermöglicht. Bei der klassischen Form der Kreditverbriefung verkauft der Kreditgeber (Originator) einen Teil der von ihm ausgereichten Kredite (Forderungspool) an eine Zweckgesellschaft (Special Purpose Vehicle). Den Kauf des Pools finanziert diese wiederum durch den Verkauf von Wertpapieren, den so genannten ABS, an Investoren.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.