Arthur Ashe

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Tennisspieler; * 10. Juli 1943 in Richmond, Virginia, † 6. Februar 1993 in New York

    Der Sohn eines Polizisten wurde einer der besten Tennisspieler der Welt. Er spielte 1963 als erster Schwarzer im amerikanischen Daviscup-Team. Sein größter Erfolg war der Wimbledonsieg 1975. Er besiegte im Endspiel Jimmy Connors. Zuvor hatte Ashe bereits 1968 die US-Open und 1970 die Australian Open gewonnen.

    1980 zog sich Ashe aus gesundheitlichen Gründen vom aktiven Sport zurück. Von 1981 bis 1985 war er Betreuer des amerikanischen Daviscup-Teams. Nachdem er sich durch eine Blutkonserve mit AIDS infiziert hatte, engagierte er sich seit Mitte der 1980er Jahre für die Unterstützung der AIDS-Forschung.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.