Ars nova

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "die neue Kunst")

    französische Musikströmung in der Zeit von 1320 bis 1380, erstmals genannt in einem Traktat von Philippe de Vitry. Gegenüber der Ars antiqua wird die rhythmische Notation verfeinert, Mensurzeichen nehmen die Notierung verschiedener Taktarten vorweg. Neben der weiterentwickelten Motette sind als neue Gattungen Ballade, Rondeau, Virelai und die Chasse, ein dreistimmiger Kanon, bedeutsam. Wichtigster Vertreter ist neben Vitry Guillaume de Machaut. Organum und Conductus verlieren an Bedeutung.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Januar

    1848 Die Nachricht von Goldfunden am Sacramento River in Kalifornien löst einen Goldrausch aus.
    1962 Einführung der allgemeinen Wehrpflicht in der DDR.
    1966 Indira Gandhi, Tochter von Jawaharlal Nehru, wird neue Ministerpräsidentin von Indien.