Arnulf von Kärnten

    Aus WISSEN-digital.de

    römisch-deutscher Kaiser; * um 850 in Moosburg, Kärnten, † 8. Dezember 899 in Regensburg

    unehelicher Sohn des Ostfrankenkönigs Karlmann. Arnulf wurde 887 an Stelle seines Onkels, des abgesetzten Kaisers Karl III., der Dicke, zum ostfränkischen König gewählt. 894 und 995 unternahm er Italienzüge, um den Papst gegen die Langobarden zu unterstützen. 896 wurde er zum Kaiser des Heiligen Römischen Reichs gekrönt. Nach seinem Tod wurde sein Sohn Ludwig das Kind König.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.