Arnulf von Kärnten

    Aus WISSEN-digital.de

    römisch-deutscher Kaiser; * um 850 in Moosburg, Kärnten, † 8. Dezember 899 in Regensburg

    unehelicher Sohn des Ostfrankenkönigs Karlmann. Arnulf wurde 887 an Stelle seines Onkels, des abgesetzten Kaisers Karl III., der Dicke, zum ostfränkischen König gewählt. 894 und 995 unternahm er Italienzüge, um den Papst gegen die Langobarden zu unterstützen. 896 wurde er zum Kaiser des Heiligen Römischen Reichs gekrönt. Nach seinem Tod wurde sein Sohn Ludwig das Kind König.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.