Arnulf Rainer

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Maler; * 8. Dezember 1929 in Baden bei Wien

    hervorgegangen aus der Wiener Schule des fantastischen Realismus, beeinflusst von den Pariser Surrealisten u.a. Er trat um 1953 mit den "Übermalungen" eigener und fremder Werke hervor, Aktionen, die ihn zu einem wichtigen Vertreter der Prozesskunst machten. 1968 Bemalungen seines eigenen Gesichtes; 1969-72 Werkgruppe von Selbstporträts (übermalte, verzerrte Fotos). Seit 1977 ist das Motiv des Todes in Rainers Werken überwiegend. 1981 wurde er zum Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Wien berufen. 1993 eröffnete das Arnulf Rainer Museum in New York.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. April

    1826 In England fährt das erste mit einem Verbrennungsmotor angetriebene Fahrzeug.
    1927 Die in Genf tagende Abrüstungskonferenz einigt sich auf das Verbot des Gaskriegs.
    1945 Beginn der Gründungskonferenz der Vereinten Nationen.