Arnold Geulincx

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Philosoph; * 31. Januar 1624 in Antwerpen, † 3. November 1669 in Leiden

    Ein grundlegendes Problem des von Descartes und den Rationalisten vertretenen Dualismus von Geistigem (Seelischem) und Körperlichem war, dass der menschliche Körper doch offenkundig dem Willen gehorchte. Dadurch wurde aber eine strikte Trennung der körperlichen und der geistigen Sphäre fragwürdig. Geulincx, 1646 bis 1658 Professor in Löwen und 1665 bis 1669 in Leiden, versuchte dieses Problem durch die Theorie des so genannten Occasionalismus zu lösen. Demnach bestand kein wirklicher kausaler Zusammenhang zwischen Körper und Geist, vielmehr wurde eine Körperbewegung bei einer entsprechenden Willensäußerung durch das direkte Eingreifen Gottes ermöglicht, das bei jeder "Gelegenheit" (der lateinische Begriff "occasio" bedeutet im Deutschen "Gelegenheit") stattfand. Durch diese Theorie versuchte Geulincx den von Descartes vertretenen radikalen Dualismus von Körper und Geist aufrechtzuerhalten - eine wirkliche Lösung des Leib-Seele-Problems war seine Theorie allerdings nicht.

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!