Armmolche

    Aus WISSEN-digital.de

    (Sirenidae)

    Armmolche sind an der Atlantikküste Nordamerikas verbreitete Molcharten, die man besonders nördlich von Texas finden kann, wo sie ihr gesamtes Leben unter Wasser verbringen und nur zum Atmen auftauchen.

    Armmolche sind Schwanzlurcharten, die Körperlängen von bis zu 100 Zentimetern erreichen. Sie zeichnen sich durch ihre fehlenden Hinterbeine aus.

    Die nachtaktiven Tiere ernähren sich vornehmlich von Würmern und Schnecken. Über das Fortpflanzungsverhalten ist bisher nur wenig bekannt.

    Systematik

    Familie aus der Ordnung der Schwanzlurche (Caudata).

    KALENDERBLATT - 28. September

    1931 Der seit 1878 erste offizielle französische Staatsbesuch in Deutschland (durch Ministerpräsident Pierre Laval) endet.
    1945 In der amerikanischen Besatzungszone werden die drei Länder Großhessen, Baden-Württemberg und Bayern gebildet.
    1953 Der Kardinalprimas von Polen, der Erzbischof von Warschau und Gnesen, Stefan Wyszynski, wird von der polnischen Regierung seiner kirchlichen Ämter enthoben und in ein Kloster verbannt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!