Armenische Sprache

    Aus WISSEN-digital.de

    Armenisch gehört zu den indoeuropäischen Sprachen und weist eine Vielzahl von Lehnwörtern aus dem Iranischen und den sie umgebenden indoeuropäischen Sprachen auf. Die ursprüngliche Schriftsprache wurde im 10. Jh. zur toten Sprache, aus den zahllosen Dialekten entstand keine einheitliche Hochsprache. Seit dem 19. Jh. erfolgte die Herausbildung zweier Hochsprachen: Während das Neuostarmenische im heutigen Armenien gesprochen wird, ist das Neuwestarmenische in Ägypten, Syrien, dem Libanon, der Türkei, dem Balkan und bei den Auswanderern (vor allem Frankreich, USA) gebräuchlich.

    KALENDERBLATT - 23. Juni

    1606 Im Frieden von Wien muss Kaiser Rudolf II. den Ungarn die Glaubensfreiheit gewähren.
    1789 Die Französische Nationalversammlung verweigert den königlichen Befehl, ihren Beschluss zurückzunehmen, der sie als alleinige Volksvertretung konstituiert.
    1894 Am Schlusstag des Pariser Internationalen Kongresses der Leibeserzieher werden die Teilnehmer von Baron de Coubertins Idee überzeugt, die Olympischen Spiele wiedereinzuführen. Es kommt zur gleichzeitigen Gründung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!