Arithmetik

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "zum Zählen gehörend")

    Teilgebiet der Mathematik; Zahlenlehre als derjenige mathematische Bereich, der sich mit den Zahlen, deren Rechengesetzen und der Zahlentheorie befasst. Zur niederen Arithmetik sind zunächst die vier Grundrechenarten (Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division) zu zählen, ferner Potenzierung, Wurzelziehen und Logarithmieren. Die höhere Arithmetik umfasst die Reihentheorie, Kombinationslehre und Wahrscheinlichkeitsrechnung. Wichtig in der Entwicklung der Lehre waren Leonardo von Pisa, der sie aus der Antike ins Mittelalter übermittelte, und A. Riese und M. Stifel, wobei Rieses Rechenbuch im Volk weit verbreitet war und Stifels die moderne Algebra einleitete.

    Die Arithmetik befasst sich mit dem Rechnen mit Zahlen, während die Algebra das Lösen von Gleichungen untersucht.

    KALENDERBLATT - 6. August

    1806 Franz II. tritt als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurück, erklärt dieses nach Bildung des Rheinbundes mit Napoleon für aufgelöst und nimmt als Franz I. den Titel eines Kaisers von Österreich an.
    1870 Deutschland besiegt Frankreich in der Schlacht bei Wörth (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71).
    1945 Die USA werfen auf Hiroshima die erste Atombombe ab.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!