Aristokratie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Herrschaft der Besten")

    Staatsform, in der die politische Herrschaft von einer durch Herkunft, Besitz, Ämter bevorrechteten sozialen Schicht (Adel) ausgeübt wird. Steht im Gegensatz zur Demokratie (Volksherrschaft) und zur Tyrannis (Herrschaft eines Einzelnen).

    Geschichte

    Die Aristokratie entwickelte sich historisch in den Stadtstaaten der griechischen Antike und blieb dort bis zum 6. Jh. v.Chr. vorherrschend. Durch das Mittelalter hindurch hatte die Aristokratie durch den dort herrschenden Feudalismus Bestand. Beim Eintritt in die Moderne wurde der Grundsatz vom ererbten Geburts- und Besitzrecht grundsätzlich in Frage gestellt, was sich in der Französischen Revolution 1789 im nationalen Machtkampf zwischen dem Bürgertum und den Aristokraten äußerte.

    KALENDERBLATT - 13. Juni

    1870 Die Unfehlbarkeit des Papstes wird auf dem 1. Vatikanischen Konzil als Dogma verkündet.
    1878 Der Berliner Kongress wird eröffnet, auf dem der Balkankonflikt geklärt werden soll.
    1975 Iran und Irak unterzeichnen ein Grenzabkommen, das einen jahrzehntelangen Streit zwischen den beiden Ländern beenden soll.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!