Aristokratie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Herrschaft der Besten")

    Staatsform, in der die politische Herrschaft von einer durch Herkunft, Besitz, Ämter bevorrechteten sozialen Schicht (Adel) ausgeübt wird. Steht im Gegensatz zur Demokratie (Volksherrschaft) und zur Tyrannis (Herrschaft eines Einzelnen).

    Geschichte

    Die Aristokratie entwickelte sich historisch in den Stadtstaaten der griechischen Antike und blieb dort bis zum 6. Jh. v.Chr. vorherrschend. Durch das Mittelalter hindurch hatte die Aristokratie durch den dort herrschenden Feudalismus Bestand. Beim Eintritt in die Moderne wurde der Grundsatz vom ererbten Geburts- und Besitzrecht grundsätzlich in Frage gestellt, was sich in der Französischen Revolution 1789 im nationalen Machtkampf zwischen dem Bürgertum und den Aristokraten äußerte.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.