Arbeitsbewertung

    Aus WISSEN-digital.de

    Methode zur Bestimmung des leistungsgerechten Lohnes einer Tätigkeit. Hierbei werden Schwierigkeitsgrad, Zeitaufwand etc. gemessen und bewertet. Dient der Personalplanung zur Entgeltbemessung, zur Arbeitsplatzgestaltung und zur Rationalisierung der Arbeitsprozesse. Man unterscheidet:

    1. summarische Arbeitsbewertung: Hier wird die Arbeitsanforderung als Ganzes betrachtet und global bewertet.

    2. analytische Arbeitsbewertung: Diese Methode gliedert die Tätigkeit in ihre einzelnen Arbeitsvorgänge auf, welche dann einzeln bewertet und gewichtet werden.

    Arbeitsbewertung ist dann von Bedeutung, wenn auf Grund technischer Innovationen oder Änderungen z.B. in der Fertigungsstruktur neue, veränderte Anforderungen an einem Arbeitsplatz gestellt werden, welche mit anderem Lohn bewertet werden müssen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.