Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: ABM;

    wirtschaftspolitische Maßnahmen in Krisenzeiten, um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.Von der Bundesanstalt für Arbeit finanziert. Die Förderung wird bevorzugt an schwer vermittelbare oder ältere Arbeitslose vergeben; die geförderte Arbeit sollte dem öffentlichen Interesse dienen und zusätzlich sein, d.h. sie würde ohne die Förderung nicht oder nicht sofort verrichtet werden. Arbeitnehmer dürfen grundsätzlich längstens zwölf Monate in einer ABM tätig sein, Arbeitnehmer ab dem 55. Lebensjahr können drei Jahre gefördert werden.

    Es existieren zwei Arten der Arbeitsbeschaffung: 1. direkte Arbeitsbeschaffung mit öffentlichen Mitteln, d.h. Ausführung von Notstandsarbeiten (siehe oben); 2. indirekte Arbeitsbeschaffung, d.h. Erhöhung der Kaufkraft durch Staatsaufträge an die Privatwirtschaft und Handelsabkommen mit dem Ausland.

    2004 wurden die Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen rechtlich verändert und mit Strukturanpassungsmaßnahmen zusammengefasst.

    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!