Aragon (Region)

    Aus WISSEN-digital.de

    autonome Region im nördlichen Spanien, Teil der Pyrenäen; 47 720 km²; 1,3 Millionen Einwohner; Hauptstadt: Saragossa (spanisch: Zaragoza).

    Bodenschätze, Viehzucht und Ackerbau (Getreide, Wein, Oliven, Safran), Nutztierhaltung; Tourismus.

    Geschichte

    Um 200 v.Chr. römischer Besitz; im 5. Jh. von Westgoten besiedelt, 713 arabisch; die aus der Spanischen Mark Karls des Großen hervorgegangene Grafschaft Aragonien (im äußersten Norden) an der Reconquista (Rückeroberung des maurischen Spaniens) maßgeblich beteiligt, 1000 bis 1035 mit Navarra vereinigt; Ramiro I. (1035 bis 1063) erster König von Aragonien; 1137 Anschluss an Katalonien, 1238 Angliederung von Valencia, 1282 Verbindung mit Sizilien, 1443 mit Neapel, 1479 Vereinigung Aragoniens mit Kastilien zum Spanischen Gesamtstaat. Seit 1982 Autonomie.

    KALENDERBLATT - 14. August

    1900 Peking wird durch europäische Invasionstruppen besetzt, nachdem im Boxeraufstand chinesische Freischärler Ausländer angegriffen haben.
    1919 Die Weimarer Verfassung tritt in Kraft.
    1941 Der amerikanische Präsident Roosevelt und der britische Premierminister Churchill verkünden die Atlantik-Charta.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!