Ara Pacis Augustae

    Aus WISSEN-digital.de

    Friedensaltar des Augustus, 13 v.Chr. durch Senatsbeschluss gestiftet, geweiht 9 v.Chr. auf dem Marsfeld vor Rom, nahe der Via Flaminia. Anlass war die siegreiche Heimkehr des Augustus aus den Gallier- und Spanienfeldzügen. Die Ara Pacis Augustae wurde 1903 und 1937/38 gefunden und ausgegraben und beim Augustusmausoleum neu errichtet. Die Dekoration der durch Eckpilaster gegliederten und durch ein breites Mäanderband in zwei Geschosse geteilten Außenwände besteht unten aus streng symmetrisch-antithetisch komponiertem Rankenwerk, oben aus figürlichen Reliefs, auf denen die Auffindung von Romulus und Remus und das Penatenopfer des Äneas dargestellt sind. Die Ara Pacis Augustae als gelungene Synthese zwischen altitalienischem Erbe und griechischer Form ist ein bedeutendes Beispiel für den augusteischen Klassizismus.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.