Aquilinus

    Aus WISSEN-digital.de

    Märtyrer; * um 970 in Würzburg, † um 1015 in Mailand

    alias: Wezelin;

    Heiliger; Aquilinus war Domprobst in Köln; vermutlich ist er mit Probst Wezelin identisch. Auf einer Reise nach Rom wurde er in Mailand von Manichäern (siehe Manichäismus) ermordet. Er wurde in der Mailänder Kirche S. Lorenzo Maggiore beigesetzt. Im 18. und 19. Jh. übertrug man Reliquien von Aquilinus in seine Heimatstadt Würzburg, das neben Mailand wichtigste Zentrum des Aquilinuskultes.

    Der Heilige ist der Patron der Mailänder Gepäckträger und wird in Unterfranken häufig als Pestpatron dargestellt.

    Fest: 29. Januar.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!