Antonio Gaudí

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Architekt; * 25. Juni 1852 in Reus, Tarragona, † 10. Juni 1926 in Barcelona

    eigentlich: Antonio Gaudí y Cornet;

    Antonio Gaudí studierte Architektur, Philosophie und Ästhetik; daneben erhielt er eine handwerkliche Ausbildung. Er ist der Schöpfer des "neukatalanischen Baustils", der mit fantastisch-bizarren Formen, pflanzenhaftem plastischem Ornament und starken Farben die spanische Parallele zum mitteleuropäischen Jugendstil bildet. Gaudí entnahm seine Stilelemente der katalanischen Gotik und dem Churriguerra-Stil, die er zu überraschenden Effekten verwendete. Gaudí war auch in der Innenarchitektur und im Kunstgewerbe tätig.

    Hauptwerke (alle in Barcelona): die 1883 zum Weiterbau übernommene, aber völlig von Gaudí geprägte Kirche der Sagrada Familia (noch heute im Bau); Haus und Park Güell (1900-14); Haus Milà (1907-09); Haus Batlló (1905-07); Schule der Sagrada Familia (1909).


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.