Antonio Caldara

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Komponist; * 1670 in Venedig, † 28. Dezember 1736 in Wien

    1700 bis 1707 Kapellmeister in Mantua. 1708 komponierte er für Kaiser Karl VI. den 2. Akt der Oper "L'Atenaide", 1709 bis 1716 war Caldara in Rom angestellt. 1716 Übersiedelung nach Wien, wo er 1716 Vizekapellmeister am kaiserlichen Hof wurde. Von Antonio Caldara sind etwa 80 Opern, außerdem Oratorien, Kirchen- und Kammermusik erhalten.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. April

    1521 Martin Luther erscheint zum zweiten Mal vor dem Wormser Parteitag, verteidigt sich vor Kaiser und Reich und lehnt den Widerruf ab.
    1951 Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg schließen ihre Kohle- und Stahlindustrie in der Montanunion zusammen und verzichten auf ihre nationalen Souveränitätsrechte über diese Industriezweige.
    1968 Die tschechoslowakische Nationalversammlung wählt Josef Smrkovský zu ihrem neuen Präsidenten, der als einer der populärsten Politiker des "Prager Frühlings" die volle Rehabilitierung der Opfer der Stalinzeit und die Sicherung eines wirklich freien politischen Lebens zu seiner Aufgabe erklärt.