Antoni Tàpies

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Maler; * 13. Dezember 1923 in Barcelona

    eigentlich: Antoni Tàpies Puig;

    Hauptvertreter des Informel. Studierte zunächst Jura, seit 1946 ausschließlich Maler, lernte - nach surrealistischen Anfängen - 1950/51 in Paris den Tachismus kennen, mehrere Aufenthalte in den USA, tätig in Barcelona. Lässt sein Werk in langwierigem Prozess aus Sand und gefärbtem Zement entstehen, dann wird es mit tiefen Rillen zerfurcht, mit magischen Hieroglyphen versehen, oft auch aufgeschlitzt und durchbohrt oder mit Stoffen und Gegenständen in den Raum hin erweitert ("Materialbilder").

    Das Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia in Madrid widmete dem Künstler eine umfassende Retrospektive, die im Jahr 2000 auch im Haus der Kunst in München zu sehen war.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.