Anton Dohrn

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Naturforscher; * 29. Dezember 1840, † 26. September 1909

    Der gebürtige Stettiner Anton Dohrn ist unter anderem durch die Gründung der Zoologischen Station in Neapel bekannt geworden.

    Ausgehend von den Forschungen Darwins hatte sich Dohrn schon früh mit der vergleichenden Embryologie beschäftigt. Daneben verfolgte er in seinem neapolitanischen Institut besonders die vergleichende Physiologie. Dieses Institut für die Ausarbeitung seiner Ideen wurde auf dem Gebiet der Villa Nazionale in Neapel erbaut. Dohrn ist der Begründer der modernen Biologie unter besonderer Betonung aller Fragen der so genannten Entwicklungsmechanik. Er ist verschiedentlich mit seinen Arbeiten hervorgetreten, so mit dem Sammelwerk über die Fauna und Flora des Golfes von Neapel und in seinen Studien zur Urgeschichte der Wirbeltiere, der 1875 die Schrift über den Ursprung der Wirbeltiere und das Prinzip des Funktionswechsels vorangegangen war.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.