Anselm Kiefer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 8. März 1945 in Donaueschingen

    Vertreter des Neoexpressionismus; studierte bei Antes in Karlsruhe und 1970-72 bei Beuys in Düsseldorf, pflegt einen expressiv gestischen Stil voll Schwere und Tiefsinn. Inhaltlich ist sein Werk geprägt von der Auseinandersetzung mit deutscher Geschichte und Mythologie, einer "Archäologie der Trauer" (G. Metken), z.B. die Serien "Historische Embleme" (1970), "Deutschlands Geisteshelden" (1973), Nibelungen-Bilder (1975); Holzschnittfolge "Der Rhein" (1983).

    Für sein Lebenswerk erhielt Kiefer 1999 den renommierten japanischen Praemium Imperiale.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.