Anpassung (Medizin)

    Aus WISSEN-digital.de

    (Adaption, Adaptation)

    Einstellung verschiedener Körperfunktionen auf geänderte Anforderungen, z.B. Hell-Dunkel-Anpassung (des Auges) oder Kompensation (Dekompensation) (siehe Akklimatisierung).

    Unter Anpassung versteht die moderne Medizin oft auch die Umschaltung des vegetativen Nervensystems und des Hormonsystems bei besonderer Anspannung nervöser Art (Stress), körperlichen Höchstleistungen und schweren Krankheiten. Die Vorgänge der Anpassung können auch übers Ziel hinausschießen (Anpassungssyndrom).

    Weiteres siehe Anpassung (Biologie).

    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!