Anpassung (Medizin)

    Aus WISSEN-digital.de

    (Adaption, Adaptation)

    Einstellung verschiedener Körperfunktionen auf geänderte Anforderungen, z.B. Hell-Dunkel-Anpassung (des Auges) oder Kompensation (Dekompensation) (siehe Akklimatisierung).

    Unter Anpassung versteht die moderne Medizin oft auch die Umschaltung des vegetativen Nervensystems und des Hormonsystems bei besonderer Anspannung nervöser Art (Stress), körperlichen Höchstleistungen und schweren Krankheiten. Die Vorgänge der Anpassung können auch übers Ziel hinausschießen (Anpassungssyndrom).

    Weiteres siehe Anpassung (Biologie).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. März

    1578 Die englische Königin [[Elisabeth I. (England)<Elisabeth I.]] vergibt erstmals ein Siedlungspatent.
    1945 Die britischen Truppen überschreiten den Rhein.
    1954 Die Sowjetunion erklärt die DDR zum souveränen Staat.