Anne Frank

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländische Schriftstellerin; * 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main, † März 1945 in Bergen-Belsen; eigentlich: Annelies Marie Frank;

    Anne Frank siedelte 1933 mit ihrer Familie, einer jüdischen Kaufmannsfamilie, von Deutschland in die Niederlande über. Als der Vater verhaftet und in ein Konzentrationslager abtransportiert werden sollte, tauchte die Familie unter und versteckte sich mehrere Jahre in einem Hinterhaus auf engstem Raum. Das Versteck wurde 1944 verraten, die Familie von einem SS-Kommando verhaftet und deportiert. Mit einem der letzten Tranporte wurde Anne Frank ins KZ Bergen-Belsen verbracht, wo sie im März 1945 an Thyphus starb. Der genaue Todestag ist nicht bekannt. Aus dem Konzentrationslager kehrte allein der Vater, Otto Frank, zurück.

    Während der Zeit in ihrem Versteck hatte Anne Frank zwischen Juni 1942 und August 1944 ein Tagebuch geschrieben – ein erschütterndes Dokument der grausamen Judenverfolgung durch die Nationalsozialisten. Mit Zustimmung des Vaters und teils von ihm überarbeitet wurde das in niederländischer Sprache aufgezeichnete Tagebuch zunächst 1946 unter dem Titel "Het Achterhuis", dann 1950 in der deutschen Übersetzung als "Das Tagebuch der Anne Frank" veröffentlicht. 1955 wurde es als Theaterstück aufgeführt, es wurde mehrfach verfilmt und in etwa 30 Sprachen übersetzt.

    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!