Annaberg-Buchholz

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt in Sachsen, im Erzgebirge gelegen; ca. 24 000 Einwohner.

    Gotische Kirche, Erzgebirgsmuseum, Adam-Ries-Museum, Besucherbergwerk; verarbeitende Industrie, Herstellung von Posamenten, früher wichtiger Handelsplatz für Spitzenklöppelei.

    Geschichte

    1497 wurde Annaberg das Stadtrecht verliehen. Anfang des 16. Jh.s entstand die St. Annenkirche. Zunächst lebte die Stadt von der Silberförderung am Schreckenberg, aber bereits Mitte des 16. Jh.s wurde die Spitzenklöppelei erwähnt, für die Annaberg bald bekannt werden sollte. In der ersten Hälfte des 16. Jh.s lebte Adam Riese in der Stadt. Im 19. Jh. begann die Herstellung von Posamenten mit Maschinen. 1945 wurde Annaberg mit der Stadt Buchholz (Stadtrecht seit 1501) vereinigt. 1946 bis 1958 wurde in der Gegend von Annaberg-Buchholz Uran abgebaut.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. April

    1826 In England fährt das erste mit einem Verbrennungsmotor angetriebene Fahrzeug.
    1927 Die in Genf tagende Abrüstungskonferenz einigt sich auf das Verbot des Gaskriegs.
    1945 Beginn der Gründungskonferenz der Vereinten Nationen.