Anna von Bretagne

    Aus WISSEN-digital.de

    französische Königin; * 26. Januar 1477 in Nantes, † 9. Januar 1514 in Blois

    seit 1491 vermählt mit König Karl VIII., dann ab 1499 mit dessen Nachfolger König Ludwig XII.. Durch diese Heiraten erwarb die französische Krone die Bretagne. Auf die Politik ihres zweiten Ehemannes, Ludwig, hatte Anna entscheidenden Einfluss. Ihre Tochter Claude heiratete den späteren König von Frankreich, Franz I.

    Kalenderblatt - 19. Mai

    1536 König Heinrich VIII. von England lässt seine Frau Anna Boleyn zum Tode verurteilen und hinrichten.
    1899 Eröffnung der ersten Haager Friedenskonferenz, bei der kein bestimmter Krieg beendet, sondern Wege der friedlichen Konfliktbewältigung erörtert werden sollten.
    1949 Der Bayerische Landtag stimmt über das Grundgesetz ab und lehnt es als einziges Bundesland ab. Das Grundgesetz tritt trotzdem in Kraft, da es nur einer Zustimmung von zwei Dritteln der westdeutschen Ländern bedarf.