Ann Radcliffe

    Aus WISSEN-digital.de

    britische Schriftstellerin; * 9. Juli 1764 in London, † 7. Februar 1823 in London

    geborene: Ann Ward;

    wuchs einsam inmitten älterer Menschen auf. Sie führte auch nach ihrer Verheiratung mit dem Rechtsanwalt und Journalisten William Radcliffe ein sehr zurückgezogenes Leben.

    Anne Radcliffe ist die Hauptvertreterin des englischen Schauerromans (gothic novel). Eine Bewunderin Salvator Rosas, übertrug sie in Worte, was er mit dem Pinsel malte. Die geheimnisvolle Stimmung, scheinbar unerklärliche Wahrnehmungen, die später eine natürliche Deutung erfahren, romantische Requisiten wie Versenkungen und unheimliche Gewölbe regten die Fantasie ihrer Leser an und erklären den großen Erfolg ihrer Romane. Ihr Schedoni in "The Italian" (1797), inspiriert von Matthew Gregory Lewis' Mönch Ambrosio, wurde das Vorbild für Lord Byrons melancholische und satanische Helden. Außer ihm gehörten auch Shelley und Christina Rossetti zu ihren Bewunderern.

    Werke: "The Romance of the Forest" (1791); "The Mysteries of Udolpho (1794) u.a.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!