Anilin

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Aminobenzol, Phenylamin;

    C6H5?NH2, einfachstes aromatischesAmin. Es handelt sich dabei um eine im reinen Zustand farblose (sonst gelb bis braun), ölartige, giftige Flüssigkeit, die basisch reagiert. Anilin ist ein Bestandteil des Steinkohlenteers und wird durch Reduktion von Nitrobenzol mit Eisen und Salzsäure oder Hydrierung an Kupferkatalysatoren gewonnen. Erstmals wurde es 1826 aus Indigo gewonnen. Es wird in der Farbenindustrie (Anilinfarben, Teerfarben) verwendet, aber auch für Kunststoffe und Arzneimittel. Beim Einatmen von Anilindämpfen bei Pelz- und Lederfärbern besteht Gefahr der Anilinvergiftung, da Anilin ein starkes Blut- und Nervengift ist.

    Anilinharze sind aus Anilin und Formaldehyd gewonnene, warm verformbare Kunstharze.

    KALENDERBLATT - 8. Juli

    1709 Zar Peter der Große besiegt das sieggewohnte Heer des Schwedenkönigs Karl XII. in der Schlacht bei Poltawa.
    1839 Der Amerikaner John D. Rockefeller, der spätere Milliardär, erhält zu seiner Geburt seinen ersten Dollar.
    1971 In Helsinki beginnt die fünfte Runde der amerikanisch-sowjetischen SALT-Verhandlungen zur Begrenzung der strategischen Rüstung.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!