Angorakatze

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Angora3.jpg
    Türkische Angorakatze

    Der Name der Angorakatzen leitet sich von ihrer Herkunft ab: sie stammen ursprünglich (wie angeblich auch die Angoraziege und das Angorakaninchen) aus der Stadt Angora, dem heutigen Ankara.

    Der Kopf der Angorakatzen ist klein, die Ohren sind spitz und aufgestellt. Die hochbeinigen Tiere haben mandelförmige Augen. Der Körper ist relativ lang und die Haare sind glatt und seidig. Angorakatzen sind meist weiß gefärbt. Ihre Augenfarbe ist oft blau oder bernsteinfarben, auch zwei verschiedenfarbige Augen sind keine Seltenheit.

    Da man der etwas größeren und schwereren Perserkatze in Züchterkreisen mehr Aufmerksamkeit schenkte als den Angorakatzen, kam es dazu, dass diese beinahe ausgestorben wären. Gerettet wurde diese Rasse dadurch, dass man im Zoo von Ankara begann, die wertvollen Tiere planmäßig zu züchten.

    Systematik

    Katzenrasse aus der Rassegruppe der Langhaarkatzen.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. April

    1925 Hindenburg wird zum Reichspräsidenten gewählt.
    1954 Eröffnung der Ostasien-Konferenz in Genf, auf der über die Koreafrage und den Frieden Indochinas beraten werden soll.
    1974 Der Bundestag stimmt über die Reform des § 218 ab und entscheidet sich für die Fristenlösung, die aber am 25. Februar vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wird.