Andrzej Wajda

    Aus WISSEN-digital.de

    polnischer Regisseur; * 6. März 1926 in Suwalki, † 9. Oktober 2016 in Warschau

    Neben Theaterinszenierungen unter anderem nach Dostojewski widmete sich Wajda in zahlreichen Filmen der polnischen Geschichte.

    1989 wurde Wajda als Kandidat der Solidarnosc in den polnischen Senat gewählt; er blieb Senator bis 1991.

    1990 Europäischer Filmpreis; 2000 Ehrenoscar für sein Lebenswerk.

    Filme (Auswahl)

    1958 - Asche und Diamant (Popióli i diament, Buch und Regie)

    1977 - Der Mann aus Marmor (Człowiek z marmuru, Regie)

    1979 - Der Dirigent (Dyrygent, Regie)

    1981 - Der Mann aus Eisen (Człowiek z żelaza, Regie)

    1982 - Danton (Buch und Regie)

    1983 - Eine Liebe in Deutschland (Buch und Regie)

    1986 - Chronik einiger Liebesunfälle (Kronika wypadków milosnych, Buch und Regie )

    1988 - Die Dämonen (Les Possédés, Buch und Regie)

    1993 - Liebe zwischen den Fronten (Pierscionek z orlem w koronie, Buch und Regie)

    1995 - Die Karwoche (Wielki tydzien, Buch und Regie)

    1996 - Miss Nobody (Panna Nikt, Regie)

    1999 - Pan Tadeusz (Buch und Regie)

    2002 - The Revenge (Zemsta, Buch und Regie)

    2007 - Das Massaker von Katyn (Katyn, Buch und Regie)


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Januar

    1920 Erste Sitzung des Völkerbundrates.
    1950 Die Bundesregierung beschließt, alle Rationierungen bis auf Zucker zum 1. März aufzuheben.
    1999 In der Nähe von Racak finden OSZE-Mitarbeiter Beweise dafür, dass serbische Polizeieinheiten an 45 Kosovo-Albanern ein Massaker verübt haben.