Andrej A. Gromyko

    Aus WISSEN-digital.de

    sowjetischer Politiker; * 18. Juli 1909 in Starye Gromyki, † 2. Juli 1989 in Moskau

    seit 1939 im diplomatischen Dienst, 1957 bis 1989 Außenminister der UdSSR, 1985-1988 Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets (Staatsoberhaupt).

    Er war Botschafter in Washington und London, ständiger Vertreter im Weltsicherheitsrat, sowie stellvertretender Außenminister der Sowjetunion. Er gestaltete maßgeblich die Moskauer Verträge zwischen der BRD und der UdSSR mit. Gromyko gilt als einer der Initiatoren der sowjetischen Öffnung gegenüber dem Westen in den 1970er Jahren.

    KALENDERBLATT - 21. Juni

    1919 Der in der Bucht von Scapa Flow internierte Teil der deutschen Kriegsflotte versenkt die eigenen Schiffe. Aufgrund der schlechten Nachrichtenübermittlung hat der deutsche Kommandant irrtümlich angenommen, dass Deutschland das Ultimatum zur Annahme der Friedensbedingungen ablehnen werde, und hat beschlossen zu verhindern, dass die Schiffe in "Feindeshand" geraten.
    1940 Hitler diktiert die Waffenstillstandsbedingungen mit Frankreich.
    1951 Die drei Westmächte brechen auf der Konferenz der vier Siegermächte die Gespräche mit der Sowjetunion ab, nachdem die Diplomaten sich vier Wochen lang nicht auf die Rangfolge der Punkte der Außenministertagung einigen konnten.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!