André Cayatte

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Regisseur; * 3. Februar 1909 in Carcassonne, † 6. Februar 1989 in Paris

    Cayatte schuf sozialkritische Filme, in denen er besonders Kritik an der Justiz übte, wie in "Schwurgericht" und "Die schwarze Akte". Für "Schwurgericht" (1950) und für "Jenseits des Rheins" (1960) wurde er in Venedig jeweils mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

    Filme (Auswahl)

    1950 - Schwurgericht (Justice est faite, Buch und Regie)

    1955 - Die schwarze Akte (Dossier noir, Buch und Regie)

    1960 - Jenseits des Rheins (Le passage du Rhin, Buch und Regie)

    1963 - Meine Tage mit Pierre - Meine Nächte mit Jacqueline (La vie conjugale, Buch und Regie)

    1969 - Katmandu (Les chemins de Katmandu, Buch und Regie)

    1977 - Jedem seine Hölle (A chacun son enfer, Buch und Regie)

    1980 - Die Anwälte des Teufels (Les advocats du diable, Buch und Regie)

    KALENDERBLATT - 30. Mai

    1814 Der Erste Pariser Frieden sorgt für die Verbannung Napoleons nach Elba und stellt in Frankreich wieder das Königtum der Bourbonen unter Ludwig XVIII. her.
    1849 Preußens König Friedrich Wilhelm IV. führt das Dreiklassenwahlrecht ein.
    1926 In Portugal beginnt die Zeit der Diktatur.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!