André Cayatte

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Regisseur; * 3. Februar 1909 in Carcassonne, † 6. Februar 1989 in Paris

    Cayatte schuf sozialkritische Filme, in denen er besonders Kritik an der Justiz übte, wie in "Schwurgericht" und "Die schwarze Akte". Für "Schwurgericht" (1950) und für "Jenseits des Rheins" (1960) wurde er in Venedig jeweils mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

    Filme (Auswahl)

    1950 - Schwurgericht (Justice est faite, Buch und Regie)

    1955 - Die schwarze Akte (Dossier noir, Buch und Regie)

    1960 - Jenseits des Rheins (Le passage du Rhin, Buch und Regie)

    1963 - Meine Tage mit Pierre - Meine Nächte mit Jacqueline (La vie conjugale, Buch und Regie)

    1969 - Katmandu (Les chemins de Katmandu, Buch und Regie)

    1977 - Jedem seine Hölle (A chacun son enfer, Buch und Regie)

    1980 - Die Anwälte des Teufels (Les advocats du diable, Buch und Regie)


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.