Anders Jonas Ångström

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedischer Physiker; * 13. August 1814 in Lögdö, † 21. Juni 1874 in Uppsala

    ab 1858 Professor an der Universität Uppsala. Angström begründete durch seine Himmelsbeobachtungen die Astrophysik, entdeckte den Wasserstoff im Sonnenspektrum, später ordnete er insgesamt 800 Fraunhofer'sche Linien ihren chemischen Elementen zu. In Anerkennung seiner Verdienste wurde die früher übliche Einheit der Wellenlänge hochfrequenter elektromagnetischer Schwingungen (1 Å = 10-8 cm) nach ihm benannt.

    KALENDERBLATT - 24. Juni

    1717 Die Freimaurer schließen sich in London erstmals zu einer Großloge zusammen.
    1921 Die Volksabstimmung von Oberschlesien hat sich zugunsten des Verbleibs beim Deutschen Reich ausgesprochen und gegen den Anschluss an Polen. Die Abstimmung war im Versailler Vertrag festgelegt worden.
    1957 Die USA lösen in der Wüste von Nevada die fünfte und schwerste Atomexplosion der Versuchsserie aus. Am gleichen Tag wird bekannt gegeben, dass die USA jetzt in der Lage seien, eine "saubere" H-Bombe herzustellen, die zu 95 % frei von radioaktiver Ausschüttung sei.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!