Anders Jonas Ångström

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedischer Physiker; * 13. August 1814 in Lögdö, † 21. Juni 1874 in Uppsala

    ab 1858 Professor an der Universität Uppsala. Angström begründete durch seine Himmelsbeobachtungen die Astrophysik, entdeckte den Wasserstoff im Sonnenspektrum, später ordnete er insgesamt 800 Fraunhofer'sche Linien ihren chemischen Elementen zu. In Anerkennung seiner Verdienste wurde die früher übliche Einheit der Wellenlänge hochfrequenter elektromagnetischer Schwingungen (1 Å = 10-8 cm) nach ihm benannt.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. November

    1632 Bei Lützen wird eine der Entscheidungsschlachten des Dreißigjährigen Kriegs zugunsten Schwedens entschieden; der schwedische König Gustav Adolf fällt jedoch.
    1969 Deutschland schlägt der Sowjetunion Gewaltverzichtsverhandlungen vor.
    1973 Die Bundesregierung beschließt während der Ölkrise, durch Maßnahmen wie ein Sonntagsfahrverbot den Benzinverbrauch herabzusetzen.