Andachtsbild

    Aus WISSEN-digital.de

    »Veronika mit dem Schweißtuch«

    malerische oder plastische Darstellung religiösen Inhalts, die der stillen oder gesammelten Andacht eines einzelnen Gläubigen dient. Dazu zählen in erster Linie die Themen Vesperbild, Schmerzensmann und Christus-Johannes-Gruppe.

    Der Typus des Andachtsbildes entstand unter dem Einfluss der deutschen Mystik des 14. Jahrhunderts. Das Andachtsbild war v.a. in Südwestdeutschland weit verbreitet.

    Die ikonographischen Grundlagen sind in der italienisch-byzantinischen Kunst des 12./13. Jh.s zu finden, besonders in der Buchmalerei.

    Im 18. Jh. entstand als Andachtsbild das so genannte Herz-Jesu-Bild.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.