Anaximander

    Aus WISSEN-digital.de

    griechischer Philosoph; * um 611 v.Chr. Milet, † um 546 v.Chr. Milet

    Schüler des ersten griechischen NaturphilosophenThales von Milet. Er versuchte ebenso wie sein Lehrer, die Welt aus einem Urprinzip zu erklären. Während Thales das Wasser als den Urstoff, aus dem alles entstanden sei, annahm, behauptete Anaximander ein abstrakteres Urprinzip des Seins, das Unendliche (Apeiron). Auf dem Gebiet der Kosmologie versuchte er, die Bewegung der Planeten durch physikalische Gesetze zu beschreiben. Er bestimmte die Sonnenwenden und stellt die erste griechische Erdkarte sowie eine Himmelsglobus her.

    Die Schrift Anaximanders "Über die Natur", die erste philosophische Schrift, ist nicht erhalten. Seiner Meinung nach entstehen alle Gegenstände aus einem einfachen, eigenschaftslosen Urstoff (Apeiron).

    KALENDERBLATT - 17. Mai

    1885 Kaiser Wilhelm I. verleiht der Neu-Guinea-Compagnie einen Schutzbrief für die Gebiete Neu-Guineas, die als "herrenloses Land" somit unter deutscher Oberhoheit stehen.
    1892 Uraufführung der Oper "Bajazzo" von Leoncavallo.
    1943 Britische Bomber zerstören die Staumauer des Möhnsees und verursachen damit eine Wasserlawine, der mehr als 1 100 Menschen zum Opfer fallen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!