Anaximander

    Aus WISSEN-digital.de

    griechischer Philosoph; * um 611 v.Chr. Milet, † um 546 v.Chr. Milet

    Schüler des ersten griechischen NaturphilosophenThales von Milet. Er versuchte ebenso wie sein Lehrer, die Welt aus einem Urprinzip zu erklären. Während Thales das Wasser als den Urstoff, aus dem alles entstanden sei, annahm, behauptete Anaximander ein abstrakteres Urprinzip des Seins, das Unendliche (Apeiron). Auf dem Gebiet der Kosmologie versuchte er, die Bewegung der Planeten durch physikalische Gesetze zu beschreiben. Er bestimmte die Sonnenwenden und stellt die erste griechische Erdkarte sowie eine Himmelsglobus her.

    Die Schrift Anaximanders "Über die Natur", die erste philosophische Schrift, ist nicht erhalten. Seiner Meinung nach entstehen alle Gegenstände aus einem einfachen, eigenschaftslosen Urstoff (Apeiron).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.