Anamorphose

    Aus WISSEN-digital.de

    die für normale Ansicht verzerrt gezeichnete Darstellung eines Gegenstandes, deren Verzerrung jedoch unter einem bestimmten Sichtwinkel aufgehoben ist. Die Anamorphose wird erreicht, indem man den Augenpunkt weit außerhalb des Bildfeldes legt und den Distanzpunkt in dieses hineinnimmt. Mithilfe geschliffener Gläser oder von Spiegeln erreicht man die normal erscheinende, tatsächlich aber verzerrt gezeichnete Darstellung einer Vorlage. Die frühesten Beispiele finden sich in Leonardos "Codex Atlanticus", das bekannteste ist der verzerrte Totenschädel auf Holbeins Bild "Die Gesandten" (1533, London, Nationalgalerie). In der Wand- und Deckenmalerei werden die Gesetze der Anamorphose genutzt, um Wölbungen etc. optisch auszugleichen.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Januar

    1848 Die Nachricht von Goldfunden am Sacramento River in Kalifornien löst einen Goldrausch aus.
    1962 Einführung der allgemeinen Wehrpflicht in der DDR.
    1966 Indira Gandhi, Tochter von Jawaharlal Nehru, wird neue Ministerpräsidentin von Indien.