Analytische Psychologie

    Aus WISSEN-digital.de

    Diese Lehre wurde von C.G. Jung entwickelt, wobei er einerseits von den Methoden und Erkenntnissen der Psychoanalyse von S. Freud ausging, sich andererseits aber auch wieder von ihr und der Tiefenpsychologie abwandte. Sie wird auch komplexe Psychologie genannt. Jung setzte sich für eine psychoanalytische Methode ein, bei der die bewussten und unbewussten Vorgänge in ihrem Zusammenhang betrachtet werden sollen, einschließlich ihrer dynamischen Lenkvorgänge.

    Ganz allgemein umfasst sie alle Zweige der Psychologie, die analytisch orientiert sind, worunter auch die Psychoanalyse fällt; dies wird dann auch als zergliedernde Psychologie bezeichnet. Den Gegensatz zu dieser Richtung stellt die Ganzheitspsychologie dar, die einen ganzheitlichen, synthetischen Ausgangspunkt vertritt.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!