Analytische Psychologie

    Aus WISSEN-digital.de

    Diese Lehre wurde von C.G. Jung entwickelt, wobei er einerseits von den Methoden und Erkenntnissen der Psychoanalyse von S. Freud ausging, sich andererseits aber auch wieder von ihr und der Tiefenpsychologie abwandte. Sie wird auch komplexe Psychologie genannt. Jung setzte sich für eine psychoanalytische Methode ein, bei der die bewussten und unbewussten Vorgänge in ihrem Zusammenhang betrachtet werden sollen, einschließlich ihrer dynamischen Lenkvorgänge.

    Ganz allgemein umfasst sie alle Zweige der Psychologie, die analytisch orientiert sind, worunter auch die Psychoanalyse fällt; dies wird dann auch als zergliedernde Psychologie bezeichnet. Den Gegensatz zu dieser Richtung stellt die Ganzheitspsychologie dar, die einen ganzheitlichen, synthetischen Ausgangspunkt vertritt.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.