Analytische Psychologie

    Aus WISSEN-digital.de

    Diese Lehre wurde von C.G. Jung entwickelt, wobei er einerseits von den Methoden und Erkenntnissen der Psychoanalyse von S. Freud ausging, sich andererseits aber auch wieder von ihr und der Tiefenpsychologie abwandte. Sie wird auch komplexe Psychologie genannt. Jung setzte sich für eine psychoanalytische Methode ein, bei der die bewussten und unbewussten Vorgänge in ihrem Zusammenhang betrachtet werden sollen, einschließlich ihrer dynamischen Lenkvorgänge.

    Ganz allgemein umfasst sie alle Zweige der Psychologie, die analytisch orientiert sind, worunter auch die Psychoanalyse fällt; dies wird dann auch als zergliedernde Psychologie bezeichnet. Den Gegensatz zu dieser Richtung stellt die Ganzheitspsychologie dar, die einen ganzheitlichen, synthetischen Ausgangspunkt vertritt.

    KALENDERBLATT - 8. Dezember

    1542 Der Indianermissionar Las Casas kehrt nach Spanien zurück, um dort die Misshandlung der Eingeborenen Mittelamerikas anzuklagen.
    1793 Die Gräfin Dubarry, Mätresse Ludwig XVI., wird auf Befehl Robespierres guillotiniert.
    1849 Giuseppe Verdis Oper "Luise Miller" feiert in Neapel Premiere.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!