Analytische Psychologie

    Aus WISSEN-digital.de

    Diese Lehre wurde von C.G. Jung entwickelt, wobei er einerseits von den Methoden und Erkenntnissen der Psychoanalyse von S. Freud ausging, sich andererseits aber auch wieder von ihr und der Tiefenpsychologie abwandte. Sie wird auch komplexe Psychologie genannt. Jung setzte sich für eine psychoanalytische Methode ein, bei der die bewussten und unbewussten Vorgänge in ihrem Zusammenhang betrachtet werden sollen, einschließlich ihrer dynamischen Lenkvorgänge.

    Ganz allgemein umfasst sie alle Zweige der Psychologie, die analytisch orientiert sind, worunter auch die Psychoanalyse fällt; dies wird dann auch als zergliedernde Psychologie bezeichnet. Den Gegensatz zu dieser Richtung stellt die Ganzheitspsychologie dar, die einen ganzheitlichen, synthetischen Ausgangspunkt vertritt.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.