Analogie (Systemtheorie)

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch: analogia, "gleiches Verhältnis")

    Die Analogie kennzeichnet die Beziehung zwischen zwei Systemen. Entsprechen bestimmte Eigenschaften eines Systems oder Beziehungen zwischen den Elementen eines Systems denjenigen eines anderen Systems, ohne dass diese beiden Systeme in den Elementen selbst notwendig konvergieren, so liegt eine strukturelle Analogie vor (z.B. die Analogie zwischen Mikrokosmos und Makrokosmos, die das mittelalterliche Denken beherrschte). Wenn zwei Systeme eine bestimmte Funktion in gleicher Weise erfüllen, ohne dass sie in ihren Elementen oder ihrer Struktur nach übereinstimmen, so spricht man von funktionaler Analogie (z.B. die Analogiebeziehung zwischen dem Steuermann eines Schiffs und dem Herrscher in einem Staat).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.