Amtlicher Handel

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Amtlicher Markt, Geregelter Markt;

    das Marktsegment mit der größten Marktkapitalisierung an den deutschen Börsen und die strengste Form des organisierten Börsenhandels. Damit eine Aktie hier zugelassen wird, muss das betreffende Unternehmen auf der Basis der Börsenzulassungsverordnung (BörszulV) wesentliche Voraussetzungen erfüllen:

    • einen Mindestkurswert der Aktien;
    • ein Bestehen des Unternehmens seit mindestens drei Jahren;
    • veröffentlichte Jahresabschlüsse dieser drei letzten Jahre.Um eine ausreichende Streuung zu gewährleisten, müssen mindestens 25 % des Aktienkapitals vom Publikum gehalten werden und der Emittent muss zusätzlich einen Geschäftszwischenbericht veröffentlichen. Etwa 90 % des Gesamtumsatzes am Aktienmarkt entfallen auf das Segment Amtlicher Handel.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. November

    1632 Bei Lützen wird eine der Entscheidungsschlachten des Dreißigjährigen Kriegs zugunsten Schwedens entschieden; der schwedische König Gustav Adolf fällt jedoch.
    1969 Deutschland schlägt der Sowjetunion Gewaltverzichtsverhandlungen vor.
    1973 Die Bundesregierung beschließt während der Ölkrise, durch Maßnahmen wie ein Sonntagsfahrverbot den Benzinverbrauch herabzusetzen.