Amphitheater

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch: amphi = doppelt)


    offener Großbau in der römischen Architektur mit elliptischem Grundriss und elliptischer, sandbestreuter Kampfbahn (Arena). Unter den stufenförmig ansteigenden Sitzreihen befanden sich die Kammern und Gänge zur Unterbringung von Geräten, Dekorationen, Tieren und Menschen. In den Amphitheatern fanden Tierjagden und Gladiatorenkämpfe statt. Das älteste erhaltene Amphitheater (in Pompeji) wurde bald nach 80 v.Chr. erbaut, es bot ca. 20 000 Zuschauern Platz. Als erstes Amphitheater in Rom gilt das aus Holz von G. Scribonius Curio. Die größte Anlage für Gladiatorenkämpfe in Rom wurde von Kaiser Vespasian nach 70 n.Chr. begonnen und von Titus um 80 n.Chr. eingeweiht, das Amphitheatrum Flavium (Kolosseum) mit 40 000-50 000 Plätzen. In Amphitheatern sind die Kaiserloge (Pulvinar) und der Platz für Einrichter und Vorsteher der Veranstaltung (Tribunal) besonders architektonisch und auch künstlerisch hervorgehoben. Die Fassaden sind in der Regel typisch aufgebaut: es gibt mehrere durch Arkaden (häufig zwei) mit Statuenschmuck aufgelockerte Stockwerke, manchmal überhöht von einem mit Fenstern versehenen Attikageschoss.

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.