Amenorrhoe

    Aus WISSEN-digital.de

    Fehlen oder Ausbleiben der Menstruation bei der geschlechtsreifen Frau.

    Man unterscheidet:

    natürliche Amenorrhoe, die vor der Menarche, in der Menopause und in der Schwangerschaft mit nachfolgendem Wochenbett und meist in der Stillzeit (zu 80 %) besteht; primäre Amenorrhoe, bei der die menstruelle Blutung völlig fehlt. Diese Form der Amenorrhoe kann bedingt sein durch organische Ursachen wie Missbildungen und Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, aber auch der Hypophyse und des Zwischenhirns. Sie sind der häufigste Anlass der primären Amenorrhoe, darum sehr schwierig in der Behandlung; sekundäre Amenorrhoe, das Ausbleiben der vorher regelmäßigen Menstruation, z.B. bei Störung der Eierstocktätigkeit durch schwere Allgemeinerkrankungen.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.