Amarna

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Tall Al Amarna;

    moderne Bezeichnung für Achetaton, Ruinenstätte am östlichen Nilufer nördlich von Assiut;

    der Ketzerkönig Amenophis IV. (um 1353-1336 v.Chr.) ließ hier in Ablehnung des Amunkultes von Theben die neue Hauptstadt Ägyptens zu Ehren des reinen Sonnen-(Aton-)Kultes erbauen.

    1886 berühmter Tontafelfund (Amarnatafeln): Briefwechsel der Könige von Mittani, Assur und Babylon mit den Pharaonen Amenophis III. und Amenophis IV., überwiegend in babylonischer Sprache.

    Fundort der Nofretete-Büste (1912).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.