Amalgam

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch: al-malgam, "die erweichende Salbe"; griechisch: málagm, "das Erweichende")

    Quecksilberlegierung. Mit Natrium, Blei oder Zink lässt sich Quecksilber leicht amalgamieren, schwerer mit Gold oder Silber. Amalgame lassen sich bei Erwärmung leicht verformen, daher früher die häufige Verwendung von Silberamalgam für Zahnfüllungen, die inzwischen auf Grund möglicher negativer Auswirkungen auf die inneren Organe eingeschränkt worden ist. Bei Erhitzung kann Quecksilber abdestilliert werden, so dass das gelöste Metall zurückbleibt (so z.B. das Prinzip der Feuervergoldung). Amalgam dient ebenso zur Gewinnung von Silber und Gold aus den Erzen (Amalgamation).

    KALENDERBLATT - 13. Juni

    1870 Die Unfehlbarkeit des Papstes wird auf dem 1. Vatikanischen Konzil als Dogma verkündet.
    1878 Der Berliner Kongress wird eröffnet, auf dem der Balkankonflikt geklärt werden soll.
    1975 Iran und Irak unterzeichnen ein Grenzabkommen, das einen jahrzehntelangen Streit zwischen den beiden Ländern beenden soll.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!