Amalgam

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch: al-malgam, "die erweichende Salbe"; griechisch: málagm, "das Erweichende")

    Quecksilberlegierung. Mit Natrium, Blei oder Zink lässt sich Quecksilber leicht amalgamieren, schwerer mit Gold oder Silber. Amalgame lassen sich bei Erwärmung leicht verformen, daher früher die häufige Verwendung von Silberamalgam für Zahnfüllungen, die inzwischen auf Grund möglicher negativer Auswirkungen auf die inneren Organe eingeschränkt worden ist. Bei Erhitzung kann Quecksilber abdestilliert werden, so dass das gelöste Metall zurückbleibt (so z.B. das Prinzip der Feuervergoldung). Amalgam dient ebenso zur Gewinnung von Silber und Gold aus den Erzen (Amalgamation).


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. April

    1925 Hindenburg wird zum Reichspräsidenten gewählt.
    1954 Eröffnung der Ostasien-Konferenz in Genf, auf der über die Koreafrage und den Frieden Indochinas beraten werden soll.
    1974 Der Bundestag stimmt über die Reform des § 218 ab und entscheidet sich für die Fristenlösung, die aber am 25. Februar vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wird.