Amalgam

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch: al-malgam, "die erweichende Salbe"; griechisch: málagm, "das Erweichende")

    Quecksilberlegierung. Mit Natrium, Blei oder Zink lässt sich Quecksilber leicht amalgamieren, schwerer mit Gold oder Silber. Amalgame lassen sich bei Erwärmung leicht verformen, daher früher die häufige Verwendung von Silberamalgam für Zahnfüllungen, die inzwischen auf Grund möglicher negativer Auswirkungen auf die inneren Organe eingeschränkt worden ist. Bei Erhitzung kann Quecksilber abdestilliert werden, so dass das gelöste Metall zurückbleibt (so z.B. das Prinzip der Feuervergoldung). Amalgam dient ebenso zur Gewinnung von Silber und Gold aus den Erzen (Amalgamation).

    KALENDERBLATT - 4. Dezember

    1154 Der englische Kardinal Nicholas Breakspeare wird zum Papst Hadrian IV. gekrönt.
    1948 Nachdem im April über 1 000 Studenten für ihre Gründung demonstriert haben, wird die Freie Universität Berlin im Westteil der Stadt gegründet.
    1976 Der Staatspräsident der Zentralafrikanischen Republik, Jean Bedel Bokassa, lässt sich zum Kaiser ausrufen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!