Altichiero da Zevio

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1320 in Zevio bei Verona, † um 1385


    tätig in Verona und Padua, Nachfolger Giottos und Begründer der altveronesischen Malerschule.

    In der malerischen Behandlung hat Altichiero da Zevio den Stil Giottos weitergebildet, durch seine Vorliebe für das Genre wurde er zu einem Wegbereiter Pisanellos. Große Einwirkung auf Zeitgenossen und Nachkommen.

    Werke: Hauptdenkmäler in Padua, wo er zusammen mit seinem Schüler Avanzo die Fresken der Cappella S. Felice in S. Antonio malte: "Kreuzigung" und "Szenen aus dem Leben des hl. Jakobus" (1379). In der Cappella S. Giorgio: "Szenen aus dem Leben Christi, der Maria und der hl. Georg und Katharina" (zwischen 1378 und 1384). In Verona: Votivfresko der Familie Cavalli in S. Anastasia (nach 1380).

    Kalenderblatt - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.