Altichiero da Zevio

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1320 in Zevio bei Verona, † um 1385

    Datei:Wd00088.jpg
    Kreuzigung Christi

    tätig in Verona und Padua, Nachfolger Giottos und Begründer der altveronesischen Malerschule.

    In der malerischen Behandlung hat Altichiero da Zevio den Stil Giottos weitergebildet, durch seine Vorliebe für das Genre wurde er zu einem Wegbereiter Pisanellos. Große Einwirkung auf Zeitgenossen und Nachkommen.

    Werke: Hauptdenkmäler in Padua, wo er zusammen mit seinem Schüler Avanzo die Fresken der Cappella S. Felice in S. Antonio malte: "Kreuzigung" und "Szenen aus dem Leben des hl. Jakobus" (1379). In der Cappella S. Giorgio: "Szenen aus dem Leben Christi, der Maria und der hl. Georg und Katharina" (zwischen 1378 und 1384). In Verona: Votivfresko der Familie Cavalli in S. Anastasia (nach 1380).

    KALENDERBLATT - 13. Juli

    1816 Erste Rheinfahrt eines Dampfschiffs.
    1870 Das Erste Vatikanische Konzil billigt das Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes bei Definitionen der Glaubens- und Sittenlehre.
    1931 Der so genannte "Schwarze Montag" erschüttert die deutsche Wirtschaft.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!