Altersschwerhörigkeit

    Aus WISSEN-digital.de

    (Presbyakusis)

    eine Aufbrauchkrankheit, die sich in einer seitengleichen, fast unmerklich beginnenden und stetig langsam zunehmenden Schwerhörigkeit äußert. Zu Grunde liegt eine Angiosklerose (Gefäßverhärtung) im Innenohr bzw. ein Schwund des Sinnes- und Nervengewebes der Schnecke. Der Beginn erfolgt im Allgemeinen mit 40 Jahren oder später. Der Hörverlust betrifft in erster Linie die hohen Töne, Klingeln wird nicht mehr gehört (Klingeltaubheit).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 15. Oktober

    1815 Ankunft Napoleons I. am Ort seiner zweiten und endgültigen Verbannung, der Insel St. Helena im mittleren Atlantik.
    1894 Verhaftung des französischen jüdischen Hauptmanns Alfred Dreyfus unter Anklage des Hochverrats. Die Affäre um ihn führt zu schweren Erschütterungen der Dritten Republik.
    1923 Die deutsche Reichsregierung ergreift erste Maßnahmen zur Überwindung der Inflation, nachdem auf den Devisenbörsen ein Dollar vier Milliarden Mark kostet.