Alterspsychologie

    Aus WISSEN-digital.de

    In der Theorie der Psychologie wird unterschieden zwischen allgemeiner und differentieller Psychologie. Während sich die allgemeine Psychologie damit beschäftigt, Gesetzmäßigkeiten in Denken, Emotionen, Wahrnehmungen, Stimmungen etc., die allen Menschen gemeinsam sind, festzustellen, unterscheidet die differentielle Psychologie nach Besonderheiten oder Merkmalen von Menschen oder Gruppen, sei es nach genetischen oder evolutionären, d.h. durch die Entwicklung bedingten Kriterien. So gehört die Alterspsychologie zum Gebiet der Entwicklungs-, Persönlichkeits- und Sozialpsychologie, wobei hier speziell die durch das Alter bedingten Veränderungen in der psychischen Verfassung und im menschlichen Verhalten und Erleben untersucht werden. Neben den biologisch-physiologischen Vorgängen, die parallel zu den altersspezifischen Veränderungen im Verhalten und Erleben ablaufen, werden auch Umwelteinflüsse und -bedingungen in die Untersuchungen einbezogen, so soziales Umfeld, Krankheit, Pensionierung, aber auch Veränderungen von Bereichen und ihren Funktionen wie Gedächtnis, Motorik, Lernen, Wahrnehmen.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Januar

    1848 Die Nachricht von Goldfunden am Sacramento River in Kalifornien löst einen Goldrausch aus.
    1962 Einführung der allgemeinen Wehrpflicht in der DDR.
    1966 Indira Gandhi, Tochter von Jawaharlal Nehru, wird neue Ministerpräsidentin von Indien.